16. Was sollten Sie bei Ihrer kundenbezogenen Argumentation berücksichtigen?

Argumentieren Sie nicht ICH-bezogen, denn dann werden Sie als befangen angesehen!

Statt: »Ich glaube, das wird Sie interessieren …«
»Es wird Sie interessieren …«

Statt: »Ich bin sicher …«
»Sind Sie sicher …«

Statt: »Ich informiere Sie jetzt über etwas ganz Neues …
»Für Sie ist es sicherlich interessant zu erfahren …«

Statt: »Was ich Ihnen sage, ist eine Tatsache …«
»Die Tatsache wird Ihr Vertrauen stärken …«

Statt: »Mein Angebot wird Sie überzeugen …«
»Das Angebot, das Sie von uns erhalten …«

Ihre Aussagen, Ihre Beteuerungen werden nie mehr Gewicht haben, als wenn Sie andere zitieren oder SIE-bezogen argumentieren. Das SIE spricht einfach mehr an.

ICH-bezogene Formulierungen wie: »Ich will …«, »Meine Meinung …«, »Ich meine …«, »Jetzt will ich Ihnen mal was sagen …«, »Meine Erfahrung …« sind weniger kundenorientiert als SIE-bezogene Formulierungen wie: »Für Sie ist es sinnvoll …«, »Ihre Meinung …«, »Ihre Erfahrung …«, »Ihnen nützt …«, »Sie sind …«, »Wie denken Sie darüber?«, »Sie sagen es sehr treffend.«

Kommentare

Kommentare