Machen Sie Ihre Mitarbeiter zur Herzenssache

Die Zeichen stehen auf Mensch

hsm

Kennen Sie das Gefühl? Sie haben einen hohen Anspruch an sich selbst und möchten daher als Mensch mit all Ihren unterschiedlichen Facetten wahrgenommen und vor allem ernst genommen werden. Egal, ob Sie nun als erfolgreicher Unternehmer vor Ihren Angestellten stehen, als Familienvater das hauseigene Konfliktpotential möglichst niedrig halten wollen oder als wählerischer Kunde unterwegs sind. Es geht immer um ein und dasselbe Thema: Sie legen Wert darauf, Sie selbst zu sein und selbstbestimmt und eigenverantwortlich handeln zu können, ohne das sich gleich eine Wand des Widerstandes vor Ihnen aufbaut. Leichter gesagt, als getan. Aber der Wille, dass alles zusammenpassen soll, und Ihr Alltag möglichst harmonisch abläuft, ist immer größer. Alles sollte möglichst stimmig sein: der Job, der Partner und die Familie, Ihre Leidenschaften, Ihre Hobbys, und Ihr ganz persönlicher, individueller Wohlfühlfaktor.

Irgendwie war es ja nie anders

Dieser Wunsch des Menschen ist nicht neu. Schließlich ist der Mensch ja bekanntlich ein soziales Wesen und braucht den Austausch und die Beziehung zu anderen Menschen. Selbstbestimmung ist menschlich. Oder hatten Sie jemals den Wunsch, von Ihrer Umgebung fremdbestimmt zu werden, ohne sich selbstbestimmt einbringen zu können? Wohl kaum. Und schon gar nicht, wenn es um so grundsätzliche Dinge wie den eigenen Job oder die Familie geht. Schließlich investiert man den Großteil seines Lebens an Zeit in genau diese sozialen Einheiten. Und die neue Generation der Mitarbeiter legt darauf einen ganz besonderen Wert. Die Generation Y hat den Turbo in Richtung Selbstbestimmung angeschmissen und die Messlatte der Selbstbestimmung ziemlich weit nach oben geschraubt. Frei nach dem Motto: „Wir sind gut genug, um alles zu wollen“. Wie sollen die Arbeitgeber diese Messlatte den jetzt überspringen?

Menschliches Miteinander im Business

Was bedeutet dieser Umstand nun für das menschliche Miteinander im Business?
Ganz einfach. Machen Sie den Mitarbeiter doch einfach zu Ihrer Herzenssache. Mit Ihren Freunden und Ihrer Familie machen Sie es doch auch! Oder? Mein Credo: Die Firma als Familie. Jeder Mensch ist einzigartig und sollte auch so behandelt werden. In vielen Unternehmen werden die Mitarbeiter einfach nicht nach den Gründen ihrer Zufriedenheit oder besser gesagt Unzufriedenheit gefragt. Manchmal sind die einfachsten Fragen die schwierigsten. Warum? Weil wir Dinge für selbstverständlich halten, die es längst nicht sind. Im Grunde geht es immer um den Menschen. Oder besser gesagt: Es geht um die Herzenssache Mitarbeiter. Die Neuentdeckung des Individuums im Business wird zukünftig zu einer Notwendigkeit. Es wird sich etwas grundlegend ändern müssen in der Einstellung vieler Unternehmen. Im Grunde ist es ein modernes Beziehungsprinzip, das in unseren Unternehmen zukünftig im gesamten Arbeitsprozess gelebt werden sollte. In diesem Sinne geht es um die Neuentdeckung des Mitarbeiters als ersten Kunden in der digitalen, transformierten Welt.

Die Führungskraft als Partner und Coach des Mitarbeiters

Die moderne Führungskraft der Zukunft ermöglicht ein Umfeld, in dem der Arbeitnehmer mit seinen Wünschen, Kompetenzen und Erwartungen Beachtung findet. Die Mission Mitarbeiter hat gerade erst begonnen. Und es ist für viele Unternehmen an der Zeit, auf diesen revolutionären Zug aufzuspringen, bevor Sie im Eiltempo überholt werden, ohne sich ein Ticket gesichert zu haben. Springen Sie auf den fahrenden, digitalen Zug auf und denken Sie jetzt über Ihre Unternehmenskultur nach. Und vergessen Sie nie zu handeln, frei nach dem Motto: „Ich mache meine Mitarbeiter zur Herzenssache.“

Kommentare

Kommentare